Schulorganisation

Die staatlich anerkannte Ersatzschule in Greifswald besteht aus einem Grundschul- und einem Sekundarschulbereich I. Im Grundschulbereich gibt es derzeit zwei Lerngruppen, im Sekundarschulbereich I sechs Lerngruppen sowie die angegliederte Kooperative Lernstation am Gorzberg. In jeder Lerngruppe lernen maximal zehn Schüler/-innen. Je ein/-e Sozialpädagoge/-in und ein/-e Lehrer/-in betreuen eine Lerngruppe.

Der Unterrichtstag beginnt mit dem gemeinsamen Frühstück. Erst danach beginnt der eigentliche Unterricht, wobei die Unterrichtseinheiten jeweils nur 35 Minuten lang sind. Gegen 12 Uhr besteht die Möglichkeit, gemeinsam in unserer schuleigenen Küche Mittag zu essen. Nach zwei weiteren Unterrichtseinheiten beginnt die „Freizeit“. Die Schüler/-innen können frei wählen, wie sie sich im Rahmen der Wahlpflichtkurse beschäftigen wollen. Um 15 Uhr ist der Schultag beendet.

Einige Schüler/-innen kommen aus weiter entfernten Gegenden. Diese Schüler/-innen wohnen wochentags in der angegliederten 5-Tage Wohngruppe, welche in enger Zusammenarbeit mit dem „Haus des Arbeitens und Lernens“ betrieben wird.

Weiterhin kennzeichnend für das „Haus des Arbeitens und Lernens“ ist das handlungs- und berufssorientierte Lernen. In der Praxis wird dies durch Arbeit in den Werkstätten für Holz, Medien, Farbe, Metall, in der Hauswirtschaft, im Computerkabinett sowie im Bereich der Garten- und Landschaftspflege realisiert. Der Schulalltag wird zusätzlich durch viele Ausflüge, Exkursionen, Sport- und Spielmöglichkeiten und dem Sozialen-Kompetenz-Training bereichert.